Sprachen schenken – groovige Geschenktipps

In den nächsten Tagen vor Weihnachten möchten wir euch Geschenkvorschläge machen. Denn unsere groovigen Sprachkurse eignen sich hervorragend als nette Beigabe. Bringt doch mal statt Blumen einen Französischkurs zum Weihnachtsessen mit, wenn ihr wisst, dass eure Gastgeber ihren nächsten Urlaub in Frankreich verbringen wollen. Beglückt Tochter oder Sohn mit nützlichen schwedischen Vokabeln. Zusammen mit den …

Verlage als Musik- und Textschaffende

Meine persönlichen Anmerkungen zum Streit um die Ausschüttungen der Verwertungsgesellschaften Nach der VG-Wort folgt jetzt auch die GEMA. Aktuelles Urteil: Verleger dürfen nicht mehr an den Ausschüttungen beteiligt werden. Alleine die Urheber (Musikschaffende, Textschaffende, etc.) haben einen Anspruch auf Auszahlung der Tantiemen, die von den Verwertungsgesellschaften VG-Wort und GEMA eingezogen werden.  Ich liebe alle meine …

Mit Musik die Seele streicheln

Bewerbung zu #DeinWeg – ein ERGO Award – Hier geht’s zur Abstimmung >> Überzeugungen :: Dass Musik ein besonders guter Katalysator ist und ein sehr wirkmächtiger Stoff, ist nicht nur eine gefühlte Wahrheit, sondern vielfach erprobt und auch wissenschaftlich untersucht. In allen Kulturen spielt Musik eine bedeutende Rolle und kaum ein Medium vermag den Menschen emotional so zu …

Hey, Mr. Nobelpreis Man!

Herzlichen Glückwunsch zum Literatur-Nobelpreis Bob Dylan! Wir als Popstar unter den Sprachkursen freuen uns natürlich ganz besonders über diese Ehrung und finden sie voll in Ordnung. Viele ja nicht so. Mancher meint, es sei nicht angebracht; der Literaturkritiker Denis Scheck vermutet, das Komitee habe wohl gerade nicht die Telefonnummer von Donald Duck parat gehabt und …

Zauberwelt Bilderbuch

Eine Kindheit ohne Bücher ist kaum vorstellbar … In der Welt der Bücher nimmt das „Bilderbuch“ einen ganz besonderen Platz ein. Es liegt auf der Schnittstelle zwischen der überbordenden und auch verletzlichen Phantasie des Kindes, das noch nicht lesen kann, und unserer „kultivierten“ Welt, die entschlüsselt und begriffen sein will. Und oft ist es eine erste Liebe mit …

Bosch Beach – die Oper

Es ist noch schwer geheim, aber auf unserer Blogger/Pressereise #grenzverkehr, durften wir mal für ein paar Minuten Opernprobe-Luft schnuppern. Das LOD Muziektheater, eine Institution die gerade 25 geworden ist, liegt auf dem wunderschönen Gelände von „de Bijloke“ in Gent (später darüber mehr). Seit Wochen probt man dort an einem Sahnestück. „Bosch Beach“ – schon der Titel dieser …

Wo die Poesie mit den Wimpern klimpert

Unsere Presse-und Bloggerreise #grenzverkehr startet in Antwerpen ganz freundlich mit strahlend blauem Himmel. Ausgesprochen nett, dieser Empfang, und von Düsseldorf aus ist es ja wirklich nur ein Katzensprung (ein steenworp). Der Himmel über Antwerpen. Dat is leuk. #grenzverkehr #Flandern #prächtig #ankommen pic.twitter.com/3SSNp3nme3 — The Grooves (@thegrooves) August 22, 2016 Ein rascher Gang durch den imposanten …

Ehrengast Flandern & die Niederlande

Antwerpen, August 2016 – auf Bloggerreise #grenzverkehr In diesem Herbst sind die Niederlande & Flandern Ehrengast der Frankfurter Buchmesse. Sie teilen sich nicht nur eine gemeinsame Sprache sondern viel mehr. Als Teilnehmerin einer Bloggergruppe hatte ich die Gelegenheit diesem Motto #ThisIsWhatWeShare vor Ort nachzuspüren. Erst mal sondieren … Die Situation der Buchbranche in den Niederlanden und …

Friet speciaal – einmal gratis bitte!

Viele scharren schon ungeduldig mit den Füßen und warten auf die neuen Niederländisch-Grooves. Und jetzt sind sie endlich da! Kijk eens! Schließlich ist unser Nachbarland im Westen extrem beliebt als Urlaubsland und für einige quasi der „Hausstrand“. In den letzten Jahren arbeiten und studieren auch immer mehr Deutsche dort und wegen mancher Köstlichkeit flitzen wir von Zeit zu Zeit …

Schaltjahr. Darf’s ein bisschen mehr sein?

Gehüpft, gesprungen und geschaltet Herrlich. Heute ist Schalttag und wir bekommen alle einen Tag geschenkt. Na ja, quasi. Es gibt so Dinge, da vermengen sich Volksweisheiten mit ein wenig amateurhafter Rechnerei und Phantasie. Kennt ihr das, wenn man in einer Sommernacht mit Grashalm im Mundwinkel seiner Flamme fachmännisch die Sternbilder erklärt? Oder zum x-ten Male versucht …

24. Dezember – Französisch

Was ist Französisch, fängt mit „N“ an und hat mit Weihnachten zu tun? Genau! Joyeux Noël ! Aber wieso eigentlich? Was ist Noël für ein merkwürdiges Wort und was bedeutet es? Hat es etwas mit Nacht (nuit) zu tun? Wenn man sich in den anderen romanischen Sprachen umsieht, entdeckt man Folgendes: Italienisch: Natale Portugiesisch: Natal Spanisch: Natividad …

23. Dezember – Urdu

Urdu Kalligraphie – eine Kunst fürs Leben Urdu wird von mehr als 100 Millionen Menschen weltweit gesprochen. Es ist die Nationalsprache Pakistans und einer der offiziellen Sprachen Indiens. Seine Wurzeln finden sich im indischen Subkontinent. Aber es enthält auch zahlreiche Lehnwörter aus dem Arabischen, Persischen, Türkischen, Englischen und Portugiesischen, aus Sanskrit, Paschto und vielen anderen …

22. Dezember – Somali

Unser Adventskalender ist verknüpft mit dem Projekt welcomegrooves. Zu allen 24 Sprachen sollte es einen Beitrag geben und da ja Weihnachten eher etwas Fröhliches ist, sind die Beiträge auch rundum positiv ausgefallen, handeln von besonders schönen, kreativen und originellen kulturellen Dingen. Fast alle Sprachen sind schon abgefeiert und ich habe hier seit Tagen auf einem Zettel …

21. Dezember – Bengalisch

Wenn Rabindranath Tagore seine Unterschrift unter ein Papier setzte, schrieb er: রবীন্দ্রনাথ ঠাকুর, denn seine Muttersprache war Bengalisch. Als der Inder am 7. Mai 1861 in Kalkutta als jüngstes von 14 Kindern in eine traditionsreiche Brahmanen-Familie geboren wurde, konnte  niemand ahnen, dass Rabindranath Tagore 54 Jahre später als erster Schriftsteller außerhalb der abendländischen Kultur den Nobelpreis …

20. Dezember – Paschto

Moh ist zweisprachig aufgewachsen, sein Vater spricht Dari, seine Mutter Paschto. Seine Frau Paschto, seine Kinder beides. „Mischt ihr die Sprachen nicht?“, frage ich ihn. „Doch, die ganze Zeit“, sagt Moh. Paschto sei von der Grammatik her einfacher als Dari, klare Regeln, gut strukturiert. Nur die Aussprache, das wäre wirklich schlimm. Daran würde jeder scheitern, …