Deutsch-französisches Techtelmechtel

SCHWEIN GEHABT!

Pünktlich zum Valentinstag haben wir Schwein gehabt! Es hat geklappt. 🙂 Unsere groovigen Ohrwürmer haben sich in die Regierungspaläste in Berlin und Paris eingeschlichen und vielleicht haben sie ja sogar Nachwirkungen!? Aus Anlass des 50. Jahrestages des deutsch-französischen Freundschaftsvertrages hatten wir kurzentschlossen drei unserer musikalischen Sprachkurse an Madame Merkel und Herrn Hollande geschickt. Circa 2.484 Jahre nach der babylonischen Sprachverwirrung sind die Grooves angetreten, um auf rhythmische Art zur Völkerverständigung beizutragen. Denn Musik war schon immer ein Katalysator und wir freuen uns, dass unsere Charmeoffensive offensichtlich auch bei der Kanzlerin und dem Präsidenten angekommen ist.

MAN BEDANKT SICH UND IST ERFREUT

Bundeskanzlerin Angela Merkel ließ durch ihren Sprecher Stefan Wehming ausrichten, dass sie möglicherweise (immerhin!) bei Gelegenheit den Sprachkursen folgen und dabei einige Lektionen lernen wolle. Sie hat sich auf jeden Fall gefreut und wünscht alles Gute. Wir bedanken uns höflich und drücken ganz doll die Daumen, dass sich bald eine Gelegenheit für sie ergibt. Unterwegs auf dem Flug in ferne Länder, beim Durchsehen der Morgenpost oder gar beim Abwasch?

Früher soll sie ja dabei gesungen haben … und die Grooves eignen sich GANZ HERVORRAGEND zum Anhören beim Abwasch!Für den französischen Staatspräsidenten François Hollande antwortete sein Kabinettschef Pierre Besnard und wir sind ganz begeistert von der blumigen Sprache, die er verwendete, um sich für das Überraschungspaket zu bedanken. Monsieur Besnard drückte sich so raffiniert aus, dass wir uns den Brief von einer Fachfrau übersetzen ließen: Andrea Alvermann, Literaturübersetzerin in Düsseldorf sagt: “Der Stil ist sehr höflich und in gewisser Weise unnachahmlich französisch – dafür eignet sich wohl nur die Sprache Voltaires, derartige Sätze zu verfassen. Die Franzosen sind darin wahre Meister.” Hier ein kleiner Auszug:

[ … Im Namen von Herrn François Hollande möchte ich Ihnen für diese feinfühlige Aufmerksamkeit danken, die ihn tief berührt hat. Auch möchte ich Ihnen sagen, mit welch großem Interesse ich Ihre Anregung zur Kenntnis genommen und umgehend an den Bildungsminister weitergeleitet habe, der sich direkt mit Ihnen in Verbindung setzen wird, um Sie diesbezüglich über mögliche weitere Schritte zu informieren. …]

Hoppla! Sollte es unter Umständen demnächst in französischen Schulen beim Deutschunterricht etwas lauter werden? Deutsch lernen mit Deutsch-Pop-Rock und griffigen Vokabeln und Redewendungen? Wir hätten nichts dagegen und überlegen schon mal fleißig, was wir da musikalisch machen können. Gerne freuen wir uns natürlich auch über Anregungen von unseren Fans – hier, oder auf Facebook oder Twitter.

Bis dahin wünschen wir jedermann weiterhin viel Spaß beim Grooven und Lernen – auf Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Griechisch, Türkisch, Chinesisch, Russisch, brasilianischem Portugiesisch, Arabisch, Schwedisch, Polnisch, Wienerisch, Schwyzerdütsch oder Bayerisch.

Bonne chance und alles Gute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.