Einen doppelten Expresso, aber subito!

Insidertipps für Italien + Gewinnspiel

Oh, weia! So wollen wir doch lieber nicht auftreten, bzw. ins Fettnäpfchen tapsen, oder? Im besten Fall wird uns von einem nachsichtigen cameriere auf diese rabiate Aufforderung hin eine doppelte Ausgabe der portugiesischen Wochenzeitung Expresso serviert. Auf den köstlichen Espresso müssen wir dann leider verzichten, 🙁 obwohl er doch so gut mit etwas pasta geschmeckt hätte …

Espresso_Pasta_Basilikum

Sie meinen Kaffee und Nudeln gehen gar nicht!? Tja, in Italien läuft eben manches anders als in Deutschland und wir freuen uns sehr, unsere Travelling Reihe mit den nützlichen Insidertipps nun auch auf Italienisch anbieten zu können. Dort lernen Sie unter anderem, dass mit „pasta“ alle möglichen Arten von Teig und Teigwaren bezeichnet werden: von Nudeln über Kuchenteig („pasta frolla“ = Mürbeteig oder „pasta sfoglia“ = Blätterteig) bis hin zum Frühstücksgebäck. „Un caffè e una pasta, per favore!“ bedeutet also nichts anderes als „Bitte einen Espresso und etwas Gebäck!“

Standen Sie auch schon mal im Italienurlaub mit langem Gesicht und knurrendem Magen vor einem geschlossenen Restaurant  oder rätselten herum, wann und wo denn nun wer geöffnet hat ? Dann werden Sie bestimmt in der neuen Italienisch Travelling einige praktische Infos finden. Dazu gibt’s natürlich wie immer beschwingte Musik mit Italien-Feeling und neun unterhaltsame Lektionen zu typischen Reisesituationen.

Neu - Italienisch Travelling

Inhalt und Themen

Unsere Autorin Barbara Engelmann-Bason, die charmanten SprecherInnen und die Grooves Musiker helfen Ihnen bei der Suche nach dem verlorenen Koffer, führen Sie sicher durch den Verkehr in Rom um Sie schließlich unauffällig ins Kaufhaus und danach in die Bar zu lotsen. Hier lernen Sie dann alles über das italienische Frühstück und wie man zu seinem Espresso kommt, indem man einfach einen  caffè bestellt. Sie lernen sich im Dschungel der Fährverbindungen erfolgreich nach IHRER Fähre zu erkundigen, ein unattraktives Hotelzimmer zu tauschen und nach Herzenslust auf dem Markt Aprikosen, Feigen und andere Leckereien einzukaufen. Zur Belohnung gibt’s dann zum Schluß einen wunderbaren aperitivo. Der darf natürlich nicht fehlen bei Ihrem Ausflug ins dolce vita.

Gewinnspiel

Auch diesmal starten wir zur Neuerscheinung wieder mit einer Verlosung. Bitte verraten Sie uns dazu in den Kommentaren Ihren Lieblings-Sommerdrink. Er muss nicht italienisch und auch nicht alkoholisch sein 🙂 Toll wären Rezepte oder Links zu Mix-Anleitungen. Unter allen Kommentaren verlosen wir wieder 10 CDs oder Downloads nach Wahl. Die Aktion läuft bis zum 30. Juni 2013. Wir freuen uns auf alle Beiträge und sagen: „Cin cin!“

Ihr Brandecker Media Verlag

Wenn Sie nicht warten wollen, können Sie den Sprachkurs ab sofort über unsere Website als CD oder Download inkl. Booklet ordern oder als CD bei Ihrer kleinen Buchhandlung um die Ecke 🙂

Ab sofort online und im Buchhandel erhältlich:
Italienisch lernen mit The Grooves – Travelling
Niveau A2/B1 / ISBN: 978-3-86976-295-1
€ 16,90   Audio-CD · Textheft
€ 14,99   MP3 oder WMA-Download inkl. Textheft und Cover

* Die Gewinner der CDs werden per E-mail benachrichtigt und dürfen sich eine Wunsch CD oder einen Download aussuchen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Preise sind nicht übertragbar und nicht auszahlbar.

Kommentare 34

  • Oh toll, wo ich doch kein Stück Italienisch kann! Mein Lieblingsdrink ist Caipi-Bowle. Dazu braucht man Honigmelone (oder Gallia, was auch immer, Hauptsache süß), Pampelmuse, Limetten, Cachaça, Sekt, Weißwein, Mineralwasser und braunen Zucker.
    Melonenstückchen, Limettenviertel und Pampelmusenstückchen am Vortag mit reichlich Zucker in den Cachaça einlegen. Zum Servieren mit Sekt und/oder Weißwein und/oder Mineralwasser auffüllen, je nach eigener Vorliebe 🙂 Dann noch Eiswürfel rein und fertig ist das schicke Getränk!

    • Mmhh … köstlich, man hört es förmlich im Bowlenglas klimpern beim Umrühren :). Dazu würde dann natürlich auch gut die Brasilianisch CD passen. Viel Glück!

  • Ich würde mich freuen, doe Gewinnerin zu sein.

    Ciao

    • Wir drücken die Daumen 🙂 Und heute scheint auch die Sonne, vielleicht fällt Ihnen da glatt noch ein Lieblings Sommer Drink ein? Glühwein adieu!

  • Toll die neuen italiensch CD’s!
    Der Sommer muss kommen, wir waren ein verlängertes Weekend im nahen Brescia (2. grösste Stadt der Lombardei) und haben überall das feine Apéro-Getränke „Pierlo“ bekommen.

  • Ich habe gerade eine Holunderblütensektphase. 🙂

  • Mein ultimativer Sommerdrink seit seiner Entdeckung durch mich 2003 ist Mineralwasser mit einem guten Schuss Averna (passt doch!), Zitronenscheiben und einem Stängel Pfefferminze. Immernoch unschlagbar.

    • Muss unbedingt probiert werden! Und ein passender Name für den Drink fehlt dann ja auch noch. Unser Vorschlag: Aquernika … ähh, nee … hat jemand eine Idee?

  • Ich komme da nicht aus meiner untoten Haut und mag natürlich am liebsten den Zombie. 😉 Dafür braucht man sehr viel Rum (3 Sorten!), Cherry Brandy, Grenadine, Orangen- und Zitronensaft. Und er heißt so, weil Fans des Zombies nach ein oder zwei Cocktails aussehen wie … naja, kann man sich denken. Ist ja ein sprechender Name. 😉

    Hier ein Rezept mit Mengenangaben:
    http://www.zombies-im-netz.de/zombie-cocktailrezept-anleitung-so-mixt-man-einen-zombie/

    • Schaurig sch … sch … schlecker… radioaktiv? Und schmeckt bestimmt so krass, wie dein Zombie-Blog aussieht 🙂 Danke für deinen Tipp und falls du gewinnst, wirst du bestimmt der erste Zombie sein, der nach unserer Methode lernt! Sprechen Zombies eigentlich Fremdsprachen?

  • Mein absoluter Lieblingsdrink ist folgender:
    man nehme 300 gr kühle Bioerdbeeren, dazu einige Eiswürfel, zusätzlich ein paar Blätter Minze und mixe dies in einem Standmixer.
    Alle Zutaten in ein großes kühles Glas gekippt und als topping eine schöne Kugel Vanille Eis.
    Wenn man eine kalorienreduzierte Variante will, nehme man sich einen schönen Joghurt, friere ihn ein und bei Bedarf Joghurtflocken auf dem Drinnk verteilen.
    LECKER! So schmeckt ein herrlicher Erdbeersommer.
    Mein Drink nenne ich „villeggiatura“ was soviel bedeutet wie Sommerfrische..viel Spaß beim ausprobieren..ich werde ihn in Rom verteilen, wenn ich im Juli dort bin, da wird der wohl dringend nötig sein 🙂 nur kann ich noch kein Italienisch :/ aber Hände und Füße gehen ja auch

    • Mmmhhh, das hört sich f a n t a s t i s c h an! Dazu passt der Text aus unserer Lektion „Al mercato“: Con queste leccornie non riesco mai a smettere… / Bei diesen Leckereien kann ich nicht mehr aufhören …

  • Mein Lieblingsdrink ist sommers wie winters der gleiche, nämlich Ingwertee. Aber im Sommer trinke ich ihn erst, wenn er nach dem Kochen abgekühlt ist:
    http://heliotropium.de/rezept-ingwertee-fur-stoffwechsel-und-fettverbrennung/

    • Sehr klug 🙂 Da muss ich gleich mal nachforschen, wie Ingwertee auf Italienisch heißt …

    • Also es heißt: acqua di zenzero (preferibilmente con limone :)) – ist aber nicht typisch italienisch sondern auch ein bisschen Modegetränk. Man bekommt es eher in szenigen Bars und nicht unbedingt in der Caffèbar um die Ecke – oder bei Freunden im Garten 🙂

  • Gute Frage! Ob ein italienischer Zombie wohl anders stöhnt und ächzt als ein russischer oder deutscher? Vielleicht mit mehr „o“! Und der russische gutturaler. Und der deutsche? Der kann kein „th“ röcheln, schätze ich.

    • Wow, na das ist aber dann eine Belohnung nach zwei Tagen Arbeit! Auf zum Sammeln 😀 Oder ist die Saison schon vorbei?

  • Mein Lieblings-Sommerdrink ist seit einigen Jahren – ganz phantasielos, da inzwischen überall zu haben – der Hugo: Man nehme trockene Weißwein- oder Proseccoschorle auf Eis, gebe etwas (nicht zu viel!) Holundersirup dazu, gerne auch Limettenachtel (im Glas leicht ausgedrückt) und, nicht zu vergessen, ein paar Stängel Minze. Hmmmm! Letzthin hab ich auf einer Rezeptseite gesehen, dass jemand noch zwei, drei gefrorere Himbeeren hineingeworfen hatte. Sicher auch köstlich!
    Ein weiterer All-Time-Favorite: Campari – je nach Gusto mit Mineralwasser, O-Saft oder beidem. Auch wunderbar erfrischend, dazu leicht – und „macht einen guten Magen“ (wie meine Mutter sagen würde :-))

    • Nix gegen Klassiker, liebe Jutta 🙂 Und macht ’nen guten Magen? Hihi** Was kann ich mir darunter vorstellen?

  • Also ich finde, es geht ja nicht über eisgekühlten Grauburgunder.
    Und wenn ich richtig Durst habe, dann streichelt an heißen Tagen ein eisgekühltes Hefeweizen Seele und Gaumen.

  • Mein Lieblingssommergetränk: Apfelwein. Am liebsten „tief gespritzt“, also mit richtig viel Bizzelwasser ;o))

    • Bizzelwasser bringts auf den Punkt. Sozusagen kulinarisches Storytelling 🙂 Danke und viel Glück!

  • Mein Lieblingssommerdrink basiert auf Wassermelone. Man hat am Anfang damit ein bissel Arbeit, wenn man aber erstmal den Saft aus einer Melone herausgeprügelt hat, kann man daraus eine ganze Menge Drinks zubereiten und der Saft hält ein paar Tage.

    Also, eine Wassermelone achteln, die Kerne mithilfe eines Löffels rausmachen und in grobe Stücke geschnitten in den Blender geben. Ggf. einige hübsche kleine Schnitze für die Deko beiseite legen. Blender anwerfen. Dabei entsteht ziemlich schnell ein leicht trüber Saft. Durch ein feinmaschiges Sieb geben, um evtl Schwebteilchen auszuseihen. Wer mag – ich empfehle das – kann für mehr Zingg ein bißchen Limettensaft dazugeben. Den hübsch aussehenden und umwerfend lecker riechenden Saft nun in ein Lagergefäß, z.B. eine ausgespülte gläserne Saft- oder Milchflasche geben. Kühl stellen.

    Für den Drink:

    Mit Sekt und Eis (Würfel oder crushed) aufgießen.

    oder

    Mit sprudeligem Mineralwasser und Eis (Würfel oder crushed) aufgießen.

    oder

    Mit Ginger Ale und Eis (Würfel oder crushed) aufgießen. In dem Fall etwas mehr Limettensaft dazu.

    Dekoration al gusto mit Minzzweig, Melonenschnitz oder Limettenscheibe. Oder undekoriert runtergurgeln.

    Das ist schon seit 3 Sommern mein Lieblingsdrink.

    LG Sibylle

    • Oh, das war eine SEHR gute Idee, dieser Aufruf zum Lieblings-Drink-Tipp 🙂 Nun haben wir auf Jahre hinaus genug Stoff für die dollsten Sommerdrinks! Jetzt muss nur noch der Sommer zurück kommen … Danke für dieses fantastische Rezept, Sibylle. Schlürf ***

  • Natürlich die Melone ohne Schale in den Blender tun!

  • […] ZOMBIES IM NETZ hat gewonnen! Und zwar im Blog von THE GROOVES, wo in einer coolen Aktion Rezepte für die allerbesten Sommergetränke gefragt waren. Ein freundlicher Zombie lässt es sich natürlich niemals nehmen, mit Rat und Tat […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.