#groovywords – so geht’s

Liebe Sprachliebende,
ab sofort startet unsere Aktion #groovywords: fremdsprachige Lieblingswörter.

Wir freuen uns über ihr kostbares Wortschätzchen und sind natürlich wahnsinnig gespannt, was da so alles zusammenkommen wird. An unserem Stand auf der Frankfurter Buchmesse haben wir schon in real ganz viele Wortspenden gesammelt, die wir jetzt peu à peu bebildern und veröffentlichen werden. Am Ende wird es auch eine Preisverleihung geben. Aber jetzt ist erst mal Poesie und Kreativität gefragt. So geht’s:

  1. Lieblingswort (in einer Fremdsprache!) erinnern
  2. etwas darüber schreiben, je persönlicher, je schöner. Freies Assoziieren, olé!
  3. das Ganze mit dem Hashtag #groovywords versehen auf Facebook, Twitter oder hier im Blog posten (E-mail oder Postkarte geht auch 😉
  4. Abgabe von Vornamen und Beruf/Tätigkeit nicht vergessen
  5. abwarten was in der Wort-Bild-Werkstatt passiert und öfter mal auf den Blog oder auf unsere Facebook-Seite schauen
  6. freuen :)
  7. teilen :)

groovywords_aktion

Jippeeehhh, hier sind auch schon die ersten #groovywords aus der Grooves-Factory erschienen. Danke, Renate und Christa für eure freundlichen Wortspenden aus dem Bereich „Essen und Trinken“. Hartelijk dank + mille grazie!

stuzzicadenti_groovywords

smakelijk_groovywords

Und weiter geht’s mit Schwedisch (vielen Dank, Anke!), Spanisch (Danke, Holger) –  … und, und, und …

nyckelpiga_groovywords

ronroneo_groovywords

Quatsch_groovywords2

bumblebee_groovywords

Paradeiser_groovywords2

Die kleine Geschichte hinter diesem Wort „Eichhörnchen“ finde ich besonders berührend. Es erzählt zwischen den Zeilen von einer eindrücklichen Begegnung zweier Kulturen und Menschen. Das kennt bestimmt jeder, der einmal Gastkinder aus fernen Ländern bei sich aufgenommen hat oder selber ein Fleckchen Heimat weit weg von Zuhause bei einer Familie gefunden hat. Die anfänglichen Schwierigkeiten, Sprachlosigkeiten aber auch Offenheit und die Bereitschaft zu lernen, zu entdecken. Und zurück bleibt dann ganz viel Begegnungsreichtum auf beiden Seiten und manchmal auch ein „Wortschätzchen“, bei dem die Gastmutter feuchte Augen bekommt. Unweigerlich. – Gracias, Biggi und Alejandra :)

Eichhoernchen_groovywords

Und weiter geht’s mit einem pfälzischen Dialektwort, das so richtig swingt … gespendet von Jutta. Ein Hinweis auf eine weitere Sprache ist auch im Bild versteckt … na, wer erkennt’s?

Diddl_groovywords

Ein tolles Wort und einen Lieblingsausruf der Twitter-Community spendete uns Nessa. Dafür fand sich auch schnell ein passendes Bild aus dem Archiv. Im fabelhaften PS1 in New York (dem Avantgarde-Ableger des Museum of Modern Art) vergnügten sich hier unzählige Menschen in einem Meer aus 4,5 Tonnen Industrie-Wollresten in denen einige goldene Ketten versteckt waren. Eine Installation der asiatischen Künstlerin Surasi Kusolwong mit dem Titel „Golden Ghost“. Mit dem Kunstwerk will sie auf die versteckten Schätze im Überfluss aufmerksam machen – wir finden, dass passt doch hervorragend zu den #groovywords Wortschätzen, oder?

galore_groovywords

Es war einmal … Viele der eingereichten #groovywords erzählen Geschichten von früher. Erinnerungen an unvergeßliche Reisen, unbekannte Speisen und Erlebnisse mit freundlichen Menschen, die sich wie ein Film im Gedächtnis abgespeichert haben. Und mit dem Klang des Wortes beginnen die Bilder sich wieder zu bewegen …

Der kleine Junge, der sich in Erwartung eines neuen verheißungsvollen Ferientages aufmacht zum Dorfladen. Er ist stolz wie Oskar, denn er darf ganz alleine einkaufen gehen. Dass es dann jeden Tag rote Würste gibt, macht gar nichts! Es gibt ja auch noch das Angeln, das Steine flitschen und die anderen Kinder auf dem Campingplatz, mit denen sich herrliche Sachen machen lassen …

rode_polser_groovywords

Wer schmilzt bei diesem Wort nicht dahin? Ich glaube, es hat nicht nur für unsere Wortspenderin Juna eine besondere Bedeutung, sondern wird von vielen heißgeliebt ¡Gracias por el tesoro!

corazon_groovywords

Die nächste Wortperle kommt von sehr weit her, aus Japan rollte sie heran … Danke für dieses Schmuckstück, liebe Birgit. Was es mit dem Hasen im Mond auf sich hat? Darüber hat sie in ihrem Blogbeitrag geschrieben.

tsuki_no_usagi_groovywords

Unser Nachbarland Holland ist bei den #groovywords schon zum zweiten Mal dabei. Danke für dieses schöne und vielsagende Wortschätzchen, Nathalie!

niemendalletje_groovywords

Ich freue mich auch immer auf den Winter, wenn hier in Nordeuropa Ananas-Zeit ist. Wie praktisch, dass Corinna Dürr uns ihr thailändisches Lieblingswort gespendet hat, da kann man ja nach dem Fotografieren gleich zuschlagen … mmmhhh …

sapbarod_groovywords

Ganz besonders freue ich mich über dieses phänomenale #groovywords-Schätzchen von Annette Schwindt aka schwindt-pr die seit Jahren so großzügig ihr Facebook-Wissen mit der Community teilt und nun auch noch ganz viele Umlaute gespendet hat :))) Diese Wort ist der Hit! (finde ich) Danke Annette. Und hier noch das Beweisfoto von der Hochzeitsreise auf der sich Annette und ihr Mann offensichtlich damals mit köstlichem Suklaajäätelötötterö eingedeckt haben: http://www.nettesite.com/2013/10/groovywords/

suklaa_groovywords

Auf Eis folgt heiß!  Ein weiteres besonderes Wort auf Dänisch, gespendet von Gudrun Plett. Mange tak! Wir durften uns ja eines aussuchen und die Wahl fiel nicht leicht …

ildslukker_groovywords

Das erste polnische Wort in der Kollektion kommt von Damian Mrowiński, der auch die polnischen Grooves übersetzt hat. Hier in der Jungsvariante 😉 die für Mädels folgt …

cacko_groovywords

So, und hier der Hingucker für die Damenwelt :) Mit dem nötigen Taschengeld ist das ja alles kein Problem … Ansonsten: Hingucken und Staunen ist ja auch sehr nett, oder?

cacko_W_groovywords

Kommt mit nach Israel! Lasst uns Aprikosen kaufen: „Shalom, shlosha mishmeshim.“ Vielen Dank, liebe Annette Feldmann für dein Wort, das bringt Sonne ins Herz! Und wir wünschen dir, dass die Reise nach Israel bald Wirklichkeit wird.

mishmesh_groovywords

Ein wunderschönes Fremdwort, das wirklich gut zur #groovywords-Aktion passt. Denn viele der eingereichten Worte wegen ja gerade wegen ihres besonderen Klanges geliebt. Danke an Ina Machold für Onomatopoesie !

Onomatopoesie_groovywords

Es geht doch nichts über ’ne schöne Tasse Kaffee. Für die Tasse nach dem Mittagessen gab es bei Anette Huesmanns Familie sogar einen eigen Namen. Nur mit der Geheimnistuerei hat’s nicht so richtig funktioniert, denn die Kinder waren clever. Eine schöne Geschichte und danke für deinen Wortbeitrag, Anette.

2uehrken_groovywords

Seitdem die #groovywords-Aktion gestartet ist, haben wir so fabelhafte Unterstützung erfahren: angefangen von Postsendungen mit kleinen Monstern und Fledermäusen über Angebote die eigenen Fotoarchive zu durchstöbern bis hin zu Backaktionen … wir sind ganz gerührt über die positive Resonanz und die Hilfsbereitschaft. Hier zum Beispiel der wunderbare Spekulatiuskeks, den eine kleine Bäckerin EXTRA für uns gebacken hat. Vielen, vielen Dank – und natürlich auch an die Wortspenderin Kirsten Hermes von Spendenhandel.

Backfisch_groovywords

Ein schönes brummiges Wort spendete der Autor Christoph Löhr von Löhrzeichen. Vielen Dank dafür!  He, Niederländisch ist bisher der absolute Renner bei den #groovywords – mal abgesehen von deutschen Dialektworten. Was will uns das bloß sagen?

bromfiets_groovywords

Wenn so ein Wort magische Kräfte hat, dann müssen auch die Bildzutaten aus der Feenküche kommen Monika Bergmann hat uns dieses aufmunternde Wortschätzchen gespendet und die Märchenschreiberin Ruth Frobeen von Edelfrosch simsalabimmte fix den passenden „Prince Charming“ herbei. Wenn das nicht groovy ist, will ich Rumpelstilzchen heißen! Also, falls ihr jemanden kennt, der dringend „opkikkertje“ braucht: einfach das Bild weiterleiten …

opkikkertje_groovywords

Wir freuen uns über ein weiteres italienisches Lieblingswort, genauer gesagt eine Redewendung. Vielen Dank an Ulrike Schmid von Kultur 2.0 für den blumigen Ausdruck, Wunderbar :))

puzza_naso_groovywords

Yakamoz ist ein türkisches Wort voller Poesie, das schon einmal zum schönsten Wort der Welt gekürt wurde und uns für die #groovywords-Aktion von Cem Başman geschenkt wurde. Smilla Dankert hat uns dazu das wunderbare Bild zur Verfügung gestellt, das aus ihrem fantastischen Blog anders-anziehen stammt. Danke an die beiden „Spender“ – zwei Menschen, deren feinsinnige Beiträge in Digitalien ich auf keinen Fall missen möchte!

yakamoz_groovywords

Die beste Art mit einem Missgeschick umzugehen. Das postulieren nicht nur die Monty Pythons mit ihrem herrlichen Song „Always look on the bright side of life“, sondern auch Wibke Ladwig, die mit ihrer Agentur „Sinn und Verstand“ ordentlich und sehr sympathisch Wirbel in der Social Media Welt macht. Danke für den kleinen Mutmacher 😀 Auch wenn wir dafür mal kurz mit dem Hammer zuschlagen mussten :))

malheur_groovywords

Manchmal bedarf es nur weniger Worte. Eine schmackhafte Wortspende von Corinna Wieja, für die, die im Moment schon genug Kekse genascht haben. Thank you!

egg_sunny_groovywords

Wieder ein herrliches Fundstück im Wortschatz. Im Englischen klingen ja selbst Dösbaddel vornehm :) Danke an Antje Ritter von „das korrektiv“ für diese Entdeckung, bzw. Aufdeckung.

nincompoop_groovywords

Damit auch in Prag zur Not die Erstversorgung gewährleistet ist, spendierte uns Julia Dombrowski dieses halsbrecherische #groovyword. Und es ist wohl einer Zombie-Expertin würdig, hoffen wir … denn Julia betreibt den wohl groovigsten Zombieblog im Internet Zombies im Netz. Außerdem ist Sie Mitinitiatorin des Barcamp Siegen. Vielen Dank für die Spende, Julia :).

prvni_pomoc_groovywords

Dieses #groovyword, von Meike Winnemuth gespendet, ist für mich ein ganz besonderer Schatz. Weil mich ihr Buch und ihre Lesung neulich wieder wahnsinnig inspiriert haben, weil es so wunderbar zu Träumen und Plänen passt, die viele von uns jetzt zum Jahreswechsel umtreiben und weil es so großartig ist, dass manchmal im Leben einiges auf den Kopf gestellt wird. Vielen Dank, Meike!

serendipity_groovywords

Unser nächstes #groovyword erinnert daran, dass es nicht überall so schön gemütlich und warm ist (und war) wie jetzt hier um die Weihnachtszeit. Aber auch wenn das Treibstoff-organisieren bestimmt mühsam war, liest man aus deiner Beschreibung heraus, dass es bestimmt auch ein tolle Zeit war … damals in Uschhorod. Danke für’s Teilen deiner Erinnerung und für das ukrainische Wortschätzchen, Elke.

maniwzjamy_groovywords

Passend zur Weihnachtszeit und zum Jahreswechsel hat uns die Autorin Britta Freith mit ihrem Lieblingswort bedacht. Das hätte nicht schöner sein können, Britta, vielen Dank und dir viele lecker Plätzchen und Stuten zum Naschen! Ganz tolle Rezepte gibt es übrigens auch in Britta Freiths wunderbarem Buch „Hinterm Stall die Blumen – Landfrauen und Ihre Gärten“ aus dem Ulmer Verlag. Ganz regional und sehr sympathisch :) Für Gartenliebhaber ein Muss …

Leckersnuten_groovywords

Um höhere Mathematik geht’s beim nächsten #groovyword. Bezaubernd schön und typisch französisch. Merci an Gesa Füßle, die uns das Wort schickte. Auch bei Gesa lohnt es sich auf ihrem Blog zu stöbern, denn Gesa kennt nicht nur schöne Worte, sondern ist auch eine Schatzsucherin und Chronistin. Auf ihrem Blog kann man z. B. die spannende Geschichte von Leni nachverfolgen. Fast ein ganzes Leben in Briefen, gefunden auf dem Dachboden, dechiffriert und veröffentlicht. Nein, das ist kein Märchen!

calculatrice_groovywords

Manchmal vergisst man, wie schön das ist – wie gut, dass die Holländer dafür so ein tolles Wort haben „Sich mal wieder so richtig durchpusten lassen“ = „lekker uitwaaien“. Die Wortspenderin Kristine Honig hat das schon SEHR oft gemacht, denn sie ist als Tourismusberaterin im Social Media-Bereich und als Reisebloggerin unterwegs. Also: Köfferchen gepackt, ab an die Küste und das Wort gemerkt!

uitwaaien_groovywords

Ein Wort, das viel Anlass zum Nachdenken bietet: Freiheit. Und ein wunderbares Symbol dafür ist die Schwalbe. Auf griechisch: χελιδόνι/chelidóni. Menschen können Freiheit gestalten, aber es ist – so wie das Schwalben bauen – nicht so einfach. In diesem Jahr ist es erst 40 Jahre her, dass die Diktatur ein Ende hatte in Griechenland. Einige haben vielleicht dieses Lied mitgesungen …  Danke für das schöne Wort, Rolf Würth und dafür, dass du uns erinnerst, welche Bedeutung es haben kann. ευχαριστώ

chelidoni_groovywords

Diese Wort erzählt uns eine kleine Geschichte über den ersten aufregenden Auslandsaufenthalt, mit allem was dazu gehört. Und ich glaube dieser war ein sehr beglückender. Ich sehe das alte Steinhaus vor mir, um das der Wind weht, rieche den Bratenduft und freue mich mit dem jungen Mädchen, das sehr erleichtert ist, dass das französische persil nicht weiß sondern grün ist und essbar. Vielen Dank, Stephanie, für deine Geschichte :)

persil_groovywords_correct

Es gibt doch nichts Schöneres als die „Pillefüße“ der kleinen Rabauken z. B. nach dem Baden ordentlich zu herzen und zu knuddeln :)) Das findet auch Katrin alias soulsister, die uns dieses Lieblingswort per Blogbeitrag gespendet hat. Wir freuen uns!

Pillefuesse_groovywords

Mit einem kräftigen Fluch geht die #groovywords-Aktion zu Ende und mit ihrer Worteinreichung hat uns Karin Windt nochmal eine harte Nuss zu knacken gegeben. Gar nicht so einfach, dieses herrlich wienerische Schimpfwort zu bebildern, selbst die Google-Bildersuche gab nix her. Wir hoffen, es gefällt euch und sagen allen, die mitgemacht haben: DAAAANKE! Das hat unheimlich großen Spaß gemacht und ab Montag, den 03. Februar 2014 gehts mit einer tollen Verlosung weiter. Folgt uns dazu am besten auf Twitter oder Facebook. Hier im Blog wirds aber auch noch einen neuen Artikel dazu geben! Bitte nicht enttäuscht sein, wenn euer #groovyword diesmal nicht dabei war, es konnte einfach nicht alles umgesetzt werden – gerne basteln wir aber im Laufe des Jahres noch das eine oder andere Wortbild dazu und an der Verlosung nehmt ihr selbstverständlich sowieso teil!

Jetzt erst einmal ein schönes Wochenende und keep on grooving :)

Ihr und euer Brandecker Media Verlag

depperte_blunzn_groovywords

Teilnahmebedingungen: Bitte haben Sie Verständnis, wenn wir nicht alle eingereichten Vorschläge veröffentlichen können. Die Teilnehmer der #groovywords Aktion erklären sich damit einverstanden, dass wir ihre gespendeten Worte inkl. Beschreibung und (freiwilliger) Namensnennung für die Zwecke des Brandecker Media Verlages und seiner Produktreihe The Grooves verwenden und auch in den Sozialen Medien verbreiten dürfen. Dies beinhaltet auch ggf. Print-Berichterstattung durch andere Medien. Das Copyright für die gestaltete Wort-Bildkombination liegt beim Brandecker Media Verlag/The Grooves. Wir freuen uns über jegliche Weiterverbreitung im Netz, z.B. auf Ihren Facebook Accounts, in Ihren Blogs, etc. Für diese Art der nichtkommerziellen Weitergabe ist die Veröffentlichung kostenlos gestattet :) Weitere Anfragen gerne unter: info@thegrooves.de