Kaffeeklatsch auf Brasilianisch

Bolo de rolo mit Fußball Feeling

Man könnte fast vermuten bolo de rolo hieße der rollende Ball. Aber nein, „bolo“ ist das portugiesische Wort für Kuchen und „rolo“ heißt Rolle. So einfach ist es eben doch nicht und das trifft ebenso für den Versuch zu, einen echten bolo de rolo zu backen – die Betonung liegt hier auf „Versuch“ 😉

Die Crux ist nämlich, den Biskuitteig, der zu dieser köstlichen brasilianischen Spezialität gehört, SEHR dünn auszurollen. Wir waren entweder zu ungeduldig oder abgelenkt durch die Sperenzien des kleinen Kickers, der schon in vorfreudiger Erwartung des heutigen Fußball-WM-Spieles Brasilien gegen Kamerun durch die Gegend turnte. So ist unser bolo de rolo irgendwie ziemlich deutsch geraten aber zu einer leckeren Tasse Kaffee hat er auch ganz wunderbar geschmeckt. Vielleicht gelingt Ihnen diese traditionelle Nascherei aus dem Bundesstaat Pernambuco ja etwas besser … wir freuen uns übers Nachbacken und Ihre Fotos!

Bolo_de_Rolo_WM14_02

Pernambuco liegt im Nordosten Brasiliens. Im 15. Jahrhundert erlangte die Hauptstadt Recife und die gesamte Provinz eine große wirtschaftliche Bedeutung durch die Entdeckung des Zuckers. Man nannte es auch das „weiße Gold” oder auf brasilianisch „ouro branco“. Süßspeisen und Kuchen haben also in Pernambuco eine lange Tradition und viele Einwohner haben ihre Familienrezepte, die oft zurückgehen auf alte Rezepte aus der Zeit der portugiesischen Kolonialherrschaft.

Der meist mit Guavenmus gefüllte Kuchen wurde 2007 sogar als Kulturerbe Pernambucos deklariert was diese Urkunde des brasilianischen Parlaments belegt. Respekt, das hat noch nicht einmal die Sachertorte geschafft, oder?

Bolo_de_Rolo_WM14_01

Hier nun die Zutaten für den Kuchen – das Guavenmus kann man nach Belieben auch durch andere (immer hauchdünn aufgestrichene) Füllungen ersetzen, zum Beispiel durch feinherbes Quittenmus.

Zutaten Biskuitteig

  • 200 g Butter – möglichst weich
  • 200 g Weizenmehl
  • 200 g Zucker
  • 6 Eier

Für die Füllung Guavenmus (traditionell)

Zubereitung des Kompotts:

  • Guaven oder andere Früchte waschen bzw. schälen, ggf. zerkleinern
  • Im Mixer oder mit einem Pürierstab pürieren
  • Die Früchte und den Zucker unter ständigem Rühren bei leichter Hitze etwas einkochen bis das Mus eine cremige Substanz hat

Zubereitung Biskuitteig:

  • Butter und Zucker zu einer hellen, schaumigen Masse verquirlen.
  • Die Eier unter Rühren hinzugeben
  • Das Mehl auf niedriger Stufe untermischen
  • Den Teig auf mehreren Blechen dünn verstreichen. Wunderbar gelingt das Abnehmen nachher, wenn man Backpapier benutzt! Ansonsten vorher das Blech einfetten und leicht bemehlen
  • Bei ca. 220 Grad ca. 8-10 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Der Teig sollte hellgelb sein und nicht bräunen
  • Die Teigplatten auf eine mit Zucker bestäubte Arbeitsfläche legen. Backpapier abziehen
  • Teigplatten mit Guavenmus o. a. dünn bestreichen
  • Die erste mit Mus bestrichene Platte möglichst fest aufrollen, danach die Rolle auf die zweite Platte legen usw.

Viel Glück beim Rollen! Serviert wird der bolo de rolo in recht dünne Scheiben geschnitten und er schmeckt am besten, wenn er einen Tag durchgezogen ist.

Bolo_de_Rolo_WM14_03

Für das heutige Fußballspiel im Estádio Nacional de Brasília wünschen wir den beiden Mannschaften Brasilien und Kamerun viel Erfolg und viele Tore. Und vielleicht sehen sich ja die brasilianische Mannschaft und unsere deutsche Elf beim Achtelfinale wieder?

Unser Kicker übt auf jeden Fall schon mal etwas: das deutsche Wort „Eichhörnchen“ soll ja angeblich für andere Nationen extrem schwer auszusprechen sein …

Bolo_de_Rolo_WM14_04

Wer Lust hat brasilianisches Portugiesisch zu lernen und dabei gleichzeitig coolen Samba- und Bossa Nova-Rhythmen zu lauschen, dem seien unsere Brasilianisch-Grooves ans Herz gelegt! Geht ganz fix zum Runterladen im Shop 😉

Das ist unser zweiter Beitrag zur Blogparade von Peter G. Spandl „Kick aus fernen Töpfen„. Peter sammelt auf seinem Blog die leckersten Gerichte aus den 32 Teilnehmerländern der Fußball-WM. Es lohnt sich dort einmal rumzuklicken! Unser erster Beitrag war das costa-ricanische Frühstück mit schwarzen Bohnen und Kochbananen.

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren? Dann bitte hier eintragen und die Ihnen zugesandte Mail bestätigen. Stöbern Sie auch in unserem Shop: The Grooves gibt es für 12 Sprachen und 3 Dialekte. www.thegrooves.de

Kommentare 1

  • Sehr schön.
    Ich bin begeistert. Obwohl ich noch nie Guavenmus gegessen habe.
    Aber ich bin mir sicher die Bolo de rolo schmeckt fantastisch.

    Vielen Dank für Eure Beteiligung am Blog-Event. Ich hoffe es hat Euch auch Spaß gemacht.

    Mit leckerem Gruß aus meinem Kochtopf
    Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.