4. Dezember – Albanisch

Eisbrecher auf Albanisch
„Pershëndëtje!“ Das heißt „Hallo“ auf Albanisch. Und ist für eine Deutsche beim ersten Kontakt mit der albanischen Sprache gar nicht so leicht auszusprechen. Meine tapferen Versuche wurden von Kindern schon mit einem herzlichen Kichern bedacht, von hilfsbereiten Teenagern mit ehrgeizigen Korrekturversuchen und von höflichen Erwachsenen mit einem gutmütigen „Mach dir nichts draus“-Blick.

Sehr ungewöhnlich wird es für deutsche Muttersprachler beim „Ja“ und „Nein“: In Albanien wird der Kopf geschüttelt, um etwas zu bejahen, und genickt, um zu verneinen! Um es richtig verwirrend zu machen, heißt „Nein“ auf Albanisch „Jo“, was für deutsche Ohren klingt wie ein „Ja“, aber keins ist. „Ja“ heißt stattdessen „Po“.

Wer hört, wie mühselig das albanische „Pershëndëtje!“ von der deutschen Zunge rumpelt, versucht sich gleich viel selbstbewusster am „Guten Tag!“ Man kann bei ersten Begegnungen vielleicht noch nicht viel miteinander sprechen – hat sich durch gemeinsames Lachen aber trotzdem schon eine Menge gesagt!

von Julia Dombrowski


Vielen Dank Julia, ganz schön viele Tremas im Albanischen! Milot, der die albanische Übersetzung der #welcomegrooves angefertigt hat, hat mir übrigens verraten, dass Albaner*innen ganz besonders gut akzentfrei Fremdsprachen beherrschen.

Der Grund ist, dass es im Albanischen soviel seltsame Laute gibt, dass die Sprechorgane bestens trainiert sind. Menschen anderer Nationalitäten fällt es ja z. B. durchaus schwer, die deutschen Umlaute und Zischlaute zu artikulieren – Albaner*innen sollten damit wohl keine Probleme haben. Keine schlechten Voraussetzungen, nicht wahr?

albanisch-lektionen-ausschnitt Kopie
Ein Ausschnitt aus der albanischen Übersetzung der deutschen welcomegrooves-Lektionen

 


Im Sommer 2015 entstanden in einer ehrenamtlichen Gemeinschaftsproduktion 6 Lektionen „Deutsch lernen mit Musik“ für Flüchtlinge. Mit diesen welcomegrooves wollen wir die Menschen, die zu uns kommen, freundlich willkommen heißen und ihnen helfen, sich mit der deutschen Sprache vertraut zu machen. Bitte unterstützt sie dabei. 😀 Danke!
Hier geht es zur den welcomegrooves-Lektionen auf Albanisch. Danke an Milot Bislimi für das Übersetzen!

Wir freuen uns über eure Kommentare!
Eva Brandecker + das Welcomegrooves-Team

Kommentare 2

  • Ich weiß ja nicht woher dieser Mythos kommt „In Albanien wird der Kopf geschüttelt, um etwas zu bejahen, und genickt, um zu verneinen! “ , aber sodass bescheuerten habe ich noch nie gehört. Und als gebürtiger Albaner weiß ich “ ja heißt ja (nicken) nein heißt nein(kopfschütteln)“was das mit „Jo“ angeht verstehe ich jedoch

    • Hallo Ardian, danke für deine Anmerkung, wir werden das dann nochmal nachprüfen. In Griechenland ist es allerdings auch so, also mal sehen … vielleicht ist es doch nicht so „bescheuert“ 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.