Mit Musik die Seele streicheln

Bewerbung zu #DeinWeg – ein ERGO Award – Hier geht’s zur Abstimmung >>

Überzeugungen ::
Dass Musik ein besonders guter Katalysator ist und ein sehr wirkmächtiger Stoff, ist nicht nur eine gefühlte Wahrheit, sondern vielfach erprobt und auch wissenschaftlich untersucht.
In allen Kulturen spielt Musik eine bedeutende Rolle und kaum ein Medium vermag den Menschen emotional so zu berühren und Stimmungen auszudrücken oder zu beeinflussen. 
Musik kann eine universelle Sprache sein, die verbindet; sie ist ihrem Wesen nach friedlich; sie bewegt uns im Innersten.

 

Musik auf meinem Weg
Ich bin Eva Brandecker und ich produziere seit 12 Jahren das Sprachlernprogramm „The Grooves“, das Lerninhalte auf entspannte und freundliche Weise mit Musik vermittelt. Über das Konzept gibt es natürlich viel zu sagen, genaueres findet sich dazu auf meiner Website und zum Anhören gibt es auch einiges 🙂

Ich habe Visuelle Kommunikation studiert, war viele Jahre lang als Fotojournalistin unterwegs und bin nach diversen Ausflügen mit Startups (die man damals noch nicht so nannte ;)) in anderen Kultur-Branchen jetzt als Multimedia-Produzentin tätig. Es macht mir besonders viel Freude, Dinge miteinander zu verknüpfen und fruchtbare Verbindungen herzustellen. Mich in Neues einzufuchsen und Potentiale und Schönheit in den Dingen zu entdecken. Sinnvolles herzustellen. Portrait_Eva-Brandecker_thegrooves

Mein Unternehmen führe ich alleine, arbeite projektbezogen mit anderen freien Mitarbeitern: Ich texte, konzipiere, führe Regie, produziere Musik, kümmere mich um Marketing, usw. Als kreative Selbständige genieße ich die Freiheit, aber es ist auch oft ein Kraftakt, sich immer wieder selbst zu motivieren und als Einzelkämpfer am Ball zu bleiben. Deshalb möchte ich ein Projekt auf meinem Weg herauspicken, das mir sehr große Freude gemacht hat, weil es so sinnstiftend war und eine großartige Teamarbeit. Um dieses Thema weiterzuverfolgen, bewerbe ich mich um den ERGO-Award.    

Mit Musik und Sprache helfen
Als vor ziemlich genau einem Jahr fast eine Million Menschen aus Kriegs- und Krisengebieten in Deutschland Zuflucht suchten, haben mindestens ebenso viele Deutsche mit beispiellosem Engagement ohne lange zu zögern geholfen. Auch ich fühlte mich angesprochen und beschloss das beizutragen, was ich am besten kann: Einen Sprachkurs. Was für ein Glück, dass ich im Laufe meiner Verlegertätigkeit ein so großartiges und großzügiges Netzwerk aufgebaut hatte! Mit einer Mail und der Bitte um Hilfe kam der Stein sehr schnell ins Rollen … Hier nachzulesen!

Quasi über Nacht fanden sich auf diese Weise Ende September 2015 rund 70 engagierte Menschen in einer Facebook-Gruppe zusammen und setzten sich unentgeltlich für die Produktion ein: Professionelle SprecherInnen, zwei Tonstudios und Fachleute für Übersetzungen, Musik, Text und Social Media. Unterstützung gab es außerdem von MitarbeiterInnen der Flüchtlingsinitiativen und nicht zuletzt von zahlreichen Flüchtlingen oder MigrantInnen selbst, die beim Übersetzen und Korrekturlesen halfen.Internationale_Klasse01

Internationale Schulklasse hilft bei den #welcomegrooves (Foto Ch. Sommerfeldt)
Internationale Schulklasse hilft bei den #welcomegrooves (Foto Ch. Sommerfeldt)

Es entstanden 6 Audio-Sprachlektionen „Deutsch lernen mit Musik“. Der kostenfreie Sprachkurs für Einsteiger erhielt den Namen „Welcomegrooves“ und sollte Willkommensgruß und erste Orientierungshilfe für die vielen Flüchtlinge sein. Die Lektionen wurden professionell im Tonstudio aufgenommen und konzentrieren sich auf nützliche Wörter und Sätze, die den Ankommenden eine Basiskommunikation im Alltag ermöglichen. Das Besondere ist, dass die sprachlichen Inhalte über Musik vermittelt werden. So geht das Lernen einfacher, die angenehme Musik entspannt und sorgt zusätzlich für einen Ohrwurmeffekt.

Die Liste der aktiv Helfenden wuchs im Laufe der Zeit auf z.Zt. 128 Menschen an, der Link zur Website mit den Downloads wurde von fast jeder Hilfsorganisation deutschlandweit begeistert geteilt und beworben. Auch der Deutsche Bibliotheksverband unterstützte das Projekt und aus dem Ausland gab es Zustimmung.

welcomegrooves-lernen-blurlogo2

Einfach machen: Man kann so viel bewegen!
Wir haben es in wenigen Wochen geschafft, das Programm auf die Beine zu stellen, es war ein anstrengende, aber auch bewegende Zeit. Bewegend, weil es einfach unfassbar schön war, mitzuerleben, wie sich jeder engagiert und eingebracht hat. Wildfremde Menschen boten Übersetzungshilfe an, ob online aus Pakistan oder Mexico oder analog aus Köln unsere Eritreer.

 Z.Zt. stehen Übersetzungen in 24 Sprachen zur Verfügung und die Zahl der Seitenaufrufe liegt bei über einer halben Million 🙂  
Der große Wunsch, auch ein zusätzliches Angebot für Kinder oder Jugendliche zu produzieren, konnte dann aber nicht mehr realisiert werden.

Wie kann es weitergehen?
Gerne würde ich jetzt diese Idee weiter verfolgen. Alleine mit dem Erlernen der deutschen Sprache ist es aber nicht getan, es fällt den Kindern sowieso viel leichter als den Erwachsenen. Viel mehr Sorge macht mir das, was in den Seelen der Kinder zurückgeblieben ist. Traumatische Erlebnisse, Flucht, Kriegserfahrungen und jetzt das Leben in einem völlig fremden Land, vielleicht sogar ohne Eltern – wie kann da eine Zukunft aussehen? 

Auf dem Weg begleiten
Viele der Menschen, die bei uns Schutz gesucht haben sind schwere Wege gegangen. Flucht, Gefahr und unvorstellbare Entbehrungen: Besonders die Kinder haben daran schwer zu tragen. Sie brauchen Wegbegleiter.

thema-ergo-award-brandecker

Ich stelle mir vor, mit Hilfe von PsychologInnen und TherapeutInnen ein Audiomaterial zu entwickeln, das mit Sprache, Musik und Affirmation eine heilsame Wirkung entfaltet und möglicherweise dazu beitragen kann, Ängste abzubauen, die Seele zu beruhigen und Mut wachsen zu lassen. Seit einiger Zeit recherchiere ich zu dem Thema, gerade gestern sah ich wieder einmal eine überzeugende Dokumentation zur heilsamen Wirkung der Musiktherapie. Da die meisten geflüchteten Minderjährigen aus dem arabischen Raum kommen, bietet sich hier der Einsatz der vertrauten Instrumente und Klänge an. In meiner Arabischen Ausgabe habe ich in dem Zusammenhang bereits mit wunderbaren Musikern und SprecherInnen zusammen gearbeitet. Mit einer Kinder- und Jugendpsychotherapeutin treffe ich mich zu ersten Brainstormings …  

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich durch eine Nominierung zum ERGO Award #DeinWeg diesem Ziel ein wenig näher kommen könnte.  

Eva Brandecker

Aktualisierung 21.11.16:  Das mit der Nominierung hat tatsächlich geklappt und ich freue mich sehr! Nun muss noch abgestimmt werden und ich würde mich riesig freuen, wenn ihr für mich votet und auch gerne andere dazu animiert 😉 Danke, danke, danke! ❤️
Hier geht’s zur Abstimmung >>

Aktualisierung 01.12.2016: Juhu! Dank eurer Unterstützung hat es für einen 5. Platz beim ERGO-Award gereicht :)) Ganz herzlichen Dank euch allen und Glückwunsch allen PreisträgerInnen! Das sind die Sieger >>

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.